Teile

Das Doppeltor und die Stadtmauer

In der Antike- und Mittelalterzeit war die ganze Stadt mit der Stadtmauer umfassen und der Ein-/Ausgang war durch die zehn Tore möglich. Die Stadtmauer wurde baufällig und überflüssig und wurde am Anfang des 19.Jh. niedergerissen. Einen Teil der Stadtmauer kann man heute noch zwischen dem Doppeltor und dem Platz Giardini sehen. Das Doppeltor, das wegen seiner zwei Bogenöffnungen durch die man in die Stadt ging, so genannt wurde, wurde im 2.-3.Jh. gebaut. Das Doppeltor führt uns bis zum Archäologischen Museum und bis zur Burg (Kaštel). Vor dem Doppeltor wurden die Überreste eines achteckigen Mausoleums aus dem 1.-2.Jh. gefunden, die teilweise restauriert sind.

X
Skip to content