Teile

Festung (Kaštel)

Aus der oberen Kreisstrasse führt ein Anstieg auf den Hügel, wo 1630 eine viereckige und mit eckigen Bastionen hervorgehobene Festung gebaut wurde. Sie wurde nach der Bestellung der venezianischen Regierung wegen des Stadt- und Hafenschutzes, bezüglich der Wichtigkeit Pulas im Seeverkehr an der Nordadria, nach den Skizzen des französischen Militärarchitekten Antoine De Ville gebaut. An der Spitze des Hügels sollte früher eine Festung sein, wahrscheinlich mit der Kontinuität aus der vor- und römischen Zeit. Die von Histren bewohnte gradina (Festung) hatte vor allem die Verteidigungsfunktion, und in der Römerzeit sollte in ihr eine kleinere militärische Station sein. Heute ist im Kaštel das Historische Museum Istriens.

X
Skip to content