Teile

Forschungen im Archäologischen Museum entdecken unschätzbaren Schatz  

Letztes Jahr wurde im Gebäude des Archäologischen Museums Istriens, dessen Renovierung im Laufe ist, mit den Forschungen angefangen, und schon wurde herausgefunden, dass in dieser Anstalt der Schatz nicht nur innerhalb ihrer Wände sondern auch unter den Wänden versteckt ist. In der Phase wurden 232 Quadratmeter in Höhe von vier Metern erforscht. Neben vielen Befunden aus der Antike wurde eine Schicht mit ordentlich gereihten Amphoren, die zur Dränage dienten, sowie Teile der Steinplastik gefunden.

Zurzeit werden urgeschichtliche Schichten, die aus der histrischen Zeitperiode stammen, erforscht. Neben Trockenmauerstrukturen und Böden aus gestampftem Lehm wurden auch Reste von Öfen und Feuerstellen sowie zahlreiche Reste urgeschichtlicher Keramik, einige Ringe aus Bronze, Teile von Fibulas, Keramikteile aus dem Zeitraum von 4 bis 2 Jh. v.Ch. und eine große Menge von Tierknochen und Muscheln gefunden. Es wurden auch zwei ganze Behälter, von denen eine Amphora aus dem Zeitraum von 4. bis 2. Jh. v.Ch. ist, gefunden. Die Forschungen sind immer noch im Laufe und werden sicherlich unschätzbaren Schatz aufdecken.

X
Skip to content