Teile

James Joyce

Die ungewöhnliche Lebensgeschichte eines Menschen und Künstlers im “Davonlaufen vor der Geschichte”, eine Zusammensetzung eines Lebensschicksals auf der Suche nach Arbeit, bringt Joyce nach Pula, wo er, als er im Oktober 1904 aus Triest eintraf, bis zum März 1905 als Englischlehrer an der Berlitz-School arbeitete und vorwiegend österreichisch-ungarische Offiziere in der Stadt der Schiffswerft und des Arsenals, der Marinebasis der k.u.k. Monarchieunterrichtete. Schon in Pula trägt der noch junge Joyce das “ulyssesartige” Bild der neuzeitlichen Gespaltenheit des modernen Menschen in sich.

JAMES JOYCE – mit vollem Namen James Augustine Aloysius Joyce, irischer Dichter, Erzähler und Romancier, ist einer der bedeutendsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, bestimmt der bekannteste, der innovative Verfahren der erzählerischen Prosa besonders im Stilverfahren, das “Bewusstseinsstrom” genannt wird, eingeführt hat. Joyce wurde 1882 in Dublin (Irland) geboren und starb 1941 in Zürich (Schweiz). Seine bekanntesten Werke sind die Gedichtsammlung “Kammermusik”, die “Dubliner Skizzen”, die Romane “Portrait des Künstlers als jungen Mann”, “Ullysses”, sowie “Finnegans Wake”. Die Erinnerungen an Joyce in Pula verspürt man noch beim römischen Triumphbogen der Sergier auf dem Platz Portarata, im Cafè “Uliks”, wenige Schritte von der Gedenktafel am Gebäude, in dem Joyce Englisch unterrichtete. Wir finden ihn am Tisch, während er auf einen bestellten Espresso oder ein Glas istrischen Terans wartet, während der Pause beim Spaziergang durch Pula am Beginn eines neuen Jahrhunderts…

Das ist das Werk des Bildhauers Mate Čvrljak, eines Künstlers aus Labin, eines Vertreters der zeitgenössischen kroatischen Bildhauerkunst. In der Stadt des Tourismus, des grossartigen Amphitheaters, der Arena, ist ein Foto mit Joyce in Pula heutzutage ein Teil des Album-Alltags.

Cheers!